Hilfsweise Urlaubsgewährung bei fristloser Kündigung

Im Zusammenhang mit dem Ausspruch einer fristlosen Kündigung kann der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Urlaub vorsorglich für den Fall gewähren, dass die außerordentliche Kündigung das Arbeitsverhältnis nicht auflöst. Dazu muss er den Arbeitnehmer unmissverständlich und endgültig zur Erfüllung des Anspruchs auf Erholungsurlaub von der Arbeitspflicht befreien und das Urlaubsentgelt entweder vor Antritt des Urlaubs zahlen oder dessen Zahlung vorbehaltlos zusagen, so das Bundesarbeitsgericht in seiner Entscheidung vom 25.08.2020 – 9 AZR 612/19.

Welche Erklärung gegenüber dem Arbeitnehmer nach Ansicht das Gerichts wirksam formuliert werden kann, reichen wir Ihnen bei Interesse gerne nach. Sprechen Sie uns an.